G DATA 365 | MXDR

Erweitern Sie Ihr Team mit unserem 24/7-Service für Managed Extended Detection and Response (MXDR). Ihre neuen Analysten stoppen Cyberangriffe für Sie – rund um die Uhr.

Ideal für Unternehmen, die:

  • sicherstellen möchten, dass Angriffe schnell gestoppt werden – auch nachts und am Wochenende
  • sich mehr IT-Sicherheit wünschen, ohne in zusätzliches Fachpersonal zu investieren
  • die NIS-2-Anforderungen zur Angriffsbewältigung umsetzen müssen
  • sofort über potenzielle Bedrohungen informiert sein möchten

 

Jetzt unverbindlich testen

MXDR Team verstärkt das IT Security Team des Kunden

Ein Managed SOC wie ein eigenes Team

Niemand kann Cybercrime alleine bekämpfen. Wir stehen Ihnen daher mit besonders persönlicher Betreuung zur Seite.

24/7-Threat Hunting & Response

Proaktiver Schutz: Hochspezialisierte SOC-Analysten überwachen 24/7 Ihre Systeme. Dank Endpoint-übergreifender Erkennung haben wir stets Ihr gesamtes Netzwerk im Blick. Wir sperren Angreifer für Sie wieder aus. Bei akuten Incidents rufen wir Sie direkt an.

Bester Service – von Beginn an

Wir haben ein offenes Ohr für all Ihre Anforderungen: Auf welchen Geräten, Ordnern oder Dateien dürfen wir wie reagieren? Und welche gar nicht einsehen? Beim Onboarding beraten wir Sie dazu ausführlich und passen Managed XDR bestmöglich für Sie an.

Enge Betreuung durch Fachleute

Erweitern Sie nahtlos Ihr Security Team, indem Sie fortlaufend Zugang zum Wissen unserer Fachleute haben. Ihre Ansprechpartner sitzen in Bochum und sind 24/7 für Sie telefonisch erreichbar – mit direktem Draht zu den Analysten, die ebenfalls in Bochum sitzen.

MXDR Fachleute analysieren nachts einen potenziellen Angriff.

MXDR erweitert Ihr Team mit 24/7-Expertenschutz

1. Erkennung

  • Unsere XDR-Technologie schlägt rund um die Uhr bei verdächtigen Vorgängen Alarm.
  • Graph- und KI-gestützte Event-Korrelation für volle Transparenz über Risiken.
  • Unsere Threat Intelligence Database basiert auf neuesten Indikatoren (IoCs/IoAs).

2. Analyse

  • Unsere SOC-Analysten starten sofort eine Untersuchung des verdächtigen Vorfalls.
  • Wir entwickeln ein volles Angriffsbild u.a. mit MITRE ATT&CK und Cyber Kill Chain.
  • Root Cause Analysis: Wie kam der Angreifer rein? Was hat er kompromittiert?

3. Reaktion

  • Wir leiten umgehend Remediation-Maßnahmen ein, um den Angreifer auszusperren.
  • Lückenlose Behebung: Wir sorgen dafür, dass die Gefahr nicht wieder auftritt.
  • Sie werden direkt informiert und erhalten falls nötig klare Handlungsempfehlungen.

Schnellste Managed Detection and Response

5 Wochen brauchen Unternehmen im Schnitt, um Cyberangriffe selbst aufzudecken.* In dieser Zeit spionieren Angreifende das Netzwerk aus, um etwa die Verschlüsselung aller Daten vorzubereiten. Mit MDR Security kommen Sie ihnen zuvor – dank schnellster Mean-Time-to-Detect (MTTD), -Acknowledge (MTTA) und -Resolve (MTTR):

* Quelle: "Cybersicherheit in Zahlen 2022/23", brandeins, Statista und G DATA.

Erkennen
< 1 Minute
Analyse starten
< 3 Minuten
Vorfall beheben
< 30 Minuten

Reporting in deutscher Sprache

Sehen Sie, welche Bedrohungen unser SOC abgewehrt hat

In der Webkonsole unseres MDR-Services haben Sie in Echtzeit einen Überblick:

  • welche Sicherheitsvorfälle es gab
  • was unser SOC-Team für Sie getan hat
  • ob Handlungsempfehlungen vorliegen

Testen Sie 2 Monate lang den vollen MXDR-Service. Jetzt starten und einfach gemeinsam einrichten.

Das sagen unsere Kunden

Der Standort von G DATA hier in Deutschland ist für uns von zentraler Bedeutung. Der Hersteller sitzt in Reichweite und ich habe einen guten Draht dorthin und kann mir im Fall von Problemen und Fragen direkte Unterstützung holen.

Für uns war wichtig, dass der Anbieter in Deutschland sitzt und auch Support in deutscher Sprache anbietet. Einmal wegen des Datenschutzes, aber auch, weil bei einem so wichtigen Thema keine sprachlichen Barrieren bestehen sollten.

Einen Sicherheitsvorfall möchte ich nicht mit einem fremdsprachigen Support besprechen. Das Risiko von Missverständnissen ist zu hoch. Da fühle ich mich in meiner Muttersprache wohler.

MDR mit dem besten Service und Datenschutz

 

G DATA 365 MXDR

Andere MXDR Services

Telefonische Erreichbarkeit Rund um die Uhr in allen Service Leveln Erst ab teureren Service Leveln, sonst nur per E-Mail
Landessprache Deutschsprachige Experten direkt am Hauptsitz in Bochum Anonyme Callcenter auf Englisch mit engen Zeitfenstern
Service-Qualität Ihre Ansprechpartner finden auf kurzem Weg Lösungen für Sie, gemeinsam mit Analysten und Entwicklern am selben Standort Kein direkter Draht zwischen Ihren Ansprechpartnern und den Analysten an vielen verstreuten Standorten
Individualisierbarkeit Ausnahmen für einzelne Endpunkte, Dateien und Prozesse, was wir einsehen und wo wir wie reagieren dürfen Global geltende Ausnahmen führen zu Falschmeldungen und viel Arbeit für Sie
Handlungsempfehlungen Einfache Empfehlungen auf Deutsch Kompliziertes Reporting auf Englisch
Expertise XDR Software und Service aus einer Hand dank eigener Entwicklung in Bochum Zugekaufte Software birgt das Risiko, dass Analysten die Meldungen falsch interpretieren
Server-Standort Datenhaltung ausschließlich auf Servern in Bochum, Frankfurt und Berlin Datenhaltung in Ländern, wo sie ggf. nicht vor Fremdzugriff geschützt sind
Datensparsamkeit Als deutsches Unternehmen sehen wir Daten nur in Verdachtsfällen ein – und nur so viele, wie absolut nötig Extensives Datensammeln, da Sitz in Ländern ohne Vorgaben zur Datensparsamkeit

Testsieger 2023 im Umgang mit Kundendaten

Wie vertrauenswürdig sind IT-Sicherheitsunternehmen? Welche Daten gewinnen sie mit ihrer Software, wie und wo werden die Daten gespeichert, welche Drittanbieter haben Zugang? Das haben Connect und AV-Comparatives genau untersucht. Ergebnis: G DATA ist das vertrauenswürdigste Unternehmen und damit Testsieger.

Das einzige XDR „Made in Germany“

Wir entwickeln die XDR Software komplett selbst – ebenfalls am deutschen Hauptsitz. Damit sind wir der einzige Hersteller aus Deutschland, der Schutzfunktionen und Dienstleistung aus einer Hand bietet. Das bedeutet: Wir wissen genau, wie Alarme zu verstehen sind und können richtig reagieren. Als Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“ haben wir uns zudem verpflichtet, Lösungen ohne Hintertüren zu entwickeln.

Unsere MDR-Expertise

IT Security Skills für Ihren optimalen Schutz

  • Fast 40 Jahre Expertise in Malware-Analyse, u.a. Entdeckung der Rückkehr der weltweit gefährlichsten Malware Emotet
  • International anerkannte Bedrohungsforschung auf renommierten Konferenzen
  • Ständiger Austausch mit weltweiter Threat Intelligence Community
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden bei Ermittlungsverfahren gegen Cybercrime
  • Bei Bedarf nahtlose Übergabe an unser Incident Response Team der G DATA Advanced Analytics (BSI-qualifizierter APT-Response-Dienstleister)
MXDR-Kunde mit verstärktem IT Security Team

Ratgeber, Whitepaper & Co.

Mehr Wissenswertes zu MDR

Webinar: MXDR unter der Lupe

Erhalten Sie einen Einblick in G DATA 365 | MXDR – direkt vom Head of Security Operations (5. Juli, 10-11 Uhr).

Kostenfrei anmelden

Ratgeber: Warum XDR statt Antivirus?

Wie EDR und XDR genau funktionieren und was sie von Antivirus unterscheidet.

Ratgeber lesen

Buyer's Guide: Managed XDR

So finden Sie den passenden Managed-XDR-Anbieter – inklusive Checkliste.

Buyer's Guide lesen

Sie haben noch Fragen oder möchten sich MXDR in einer kostenfreien 1-stündigen Live-Demo zeigen lassen?

Häufig gestellte Fragen zu Managed Extended Detection and Response

Wie unterscheidet sich Extended Detection and Response (XDR) von Antivirenprogrammen?

Klassische Antivirenlösungen versuchen, Angriffe durch präventive Schutztechnologien direkt abzuwehren. XDR hingegen zielt darauf ab, die Angriffe aufzudecken, die durch Antivirus nicht erkannt und blockiert werden konnten. Beispiel: Als Teil eines komplexen Angriffs wird ein legitim installierter TeamViewer genutzt, um Remote-Zugriff auf Ihr Netzwerk zu erlangen. Eine AV-Lösung würde einen solchen „Living off the Land“-Angriff nicht erkennen – XDR-Lösungen hingegen schon. Denn sie nutzen eine deutlich erweiterte Threat-Detection-Sensorik und erlauben Analysten interaktiven Zugriff darauf (Detect). Dank Endpoint-übergreifender Überwachung haben diese stets das gesamte Netzwerk im Blick. Sie können verdächtige Prozesse untersuchen und manuell eingreifen (Respond).

 

Welche Vorteile hat ein Managed-XDR-Service im Vergleich zu einer selbst verwalteten XDR-Lösung?

Für einen echten Sicherheitsgewinn erfordert eine XDR-Lösung Analysten mit speziellen Fachkenntnissen, die auch Advanced Persistent Threats (APTs) und Ransomware schnell erkennen und richtig reagieren können. Doch diese sind rar und teuer, sodass ein eigenes Security Operations Center (SOC) für viele mittelständische Unternehmen nicht wirtschaftlich ist. Außerdem kommt es bei eigenen überlasteten IT-Teams oft zur „Alert Fatigue“: Aufgrund von vielen Fehlalarmen übersehen sie schnell Hinweise auf echte Alarme. Deshalb bietet es sich an, diese Aufgabe in die Hände eines Spezialisten für IT-Sicherheit zu geben. In dem Fall spricht man von Managed XDR, Managed Detection and Response (MDR) oder Managed SOC Service.

 

Was kostet ein eigenes Security Operations Center (SOC)?

Für den Schichtbetrieb eines eigenen SOC sind mindestens acht Analysten nötig, um Wochenenden, Feiertage, Urlaub und Krankheit abzudecken. Hinzu kommen 1-2 Führungskräfte sowie die XDR Software und Threat Intelligence Databases. In Summe kann das 1.000.000 Euro pro Jahr kosten. Ein Managed SOC oder SOC-as-a-Service ist dagegen eine günstigere und zeitsparende Option. Sie erhöhen Ihre IT-Sicherheit, ohne zusätzliches Fachpersonal zu suchen und anzustellen.

 

Wie werden wir informiert, wenn eine Bedrohung im Netzwerk erkannt wird?

Bei akuten Incidents rufen unsere Experten Sie direkt an. In welchen Fällen Sie per E-Mail informiert werden möchten, können Sie individuell bestimmen. Bei jeglichen Vorfällen? Oder nur, wenn Handlungsempfehlungen für Sie vorliegen? Unser Managed Detection and Response Service passt sich Ihren Wünschen an.

 

Welche Reports erhalten wir?

In der Webkonsole sehen Sie in Echtzeit alle Informationen zu Ihrer MDR Security: was in Ihrem Netzwerk passiert ist, welche Bedrohungen unsere Experten für Sie abgewehrt haben und ob Handlungsempfehlungen vorliegen. Zusätzlich erhalten Sie jährlich eine statistische Übersicht der erbrachten Leistungen unseres SOC. Diese können Sie der IT- oder Geschäftsleitung Ihres Unternehmens sowie Ihrer Versicherung vorlegen.

 

Wie wird der Schutz unserer Daten sichergestellt? 

Als deutscher MDR-Anbieter mit Sitz in Bochum sind wir den strengen deutschen Datenschutzgesetzen verpflichtet. Die Datenhaltung erfolgt ausschließlich auf Servern in Deutschland. Zudem entwickeln wir die XDR-Technologie, mit der wir Ihre IT-Systeme überwachen, komplett selbst – ebenfalls in Deutschland und garantiert ohne Hintertüren. Dazu haben wir uns als Träger des Siegels „IT-Security Made in Germany“ verpflichtet.

 

Wo erfolgt die Datenhaltung?

Die Datenhaltung erfolgt ausschließlich auf Servern in Deutschland: an unserem Hauptsitz in Bochum sowie auf den Servern unseres Partners, des deutschen Cloud-Anbieters IONOS, in Frankfurt und Berlin.

 

Welche Daten sieht G DATA ein?

Unsere Analysten sehen Daten nur in Verdachtsfällen ein und nur, soweit Sie es uns im Rahmen des Onboardings gestatten. Auch darüber hinaus sind wir DSGVO-gemäß der Datensparsamkeit verpflichtet.

 

Wir haben Server, die die Produktion steuern und nicht durch Isolation ausfallen sollten. Wie gehen Sie damit um?

Beim Onboarding besprechen wir, welche Ihrer Endpoints wir beobachten, wie unsere Reaktionen auf Angriffe erfolgen sollen und wo sich eventuell statt einer automatisierten Response immer zunächst eine manuelle Analyse anbietet. Gemeinsam wägen wir die Vor- und Nachteile in Ihrem konkreten Fall ab.

 

Wie hilft uns Managed XDR bei der Umsetzung der NIS-2-Richtlinie?

Mit der neuen NIS-2-Richtlinie der EU gelten ab Oktober 2024 für viele Unternehmen und Organisationen verpflichtende IT-Sicherheitsmaßnahmen. Sie müssen u.a. Maßnahmen zur Bewältigung von Sicherheitsvorfällen umsetzen, d.h. zur „Verhütung, Erkennung, Analyse und Eindämmung von Sicherheitsvorfällen oder die Reaktion darauf und die Erholung davon“. Zudem müssen Vorfälle mit kurzen Fristen den Behörden gemeldet werden. Managed XDR hilft Ihnen, diese NIS-2-Anforderungen zu erfüllen.

 

Ist Managed XDR mit anderen Security-Lösungen kompatibel?

Ja, je nach Service-Level: Unser Level G3 ist mit anderen Security-Lösungen kompatibel.

 

Können wir Managed Detection and Response parallel zu unserer vorhandenen G DATA Endpoint Security nutzen?

Sie können entweder unsere Endpoint Security oder Managed Extended Detection and Response nutzen. Bei MXDR benötigen Sie als Software nur noch die schlanken Agents. Damit sparen Sie Zeit: Unser Managed SOC kümmert sich komplett für Sie darum, die Agents zu betreuen und aktuell zu halten. Der größte Vorteil: Sie erhalten zusätzlich zu den präventiven Schutztechnologien eine 24/7-Überwachung und Reaktion durch unser SOC. Bei einem Wechsel zu MXDR stehen wir Ihrer IT-Abteilung umfassend zur Seite.

 

Wie läuft der Wechsel zu Managed Detection and Response ab?

Um Ihnen den Start mit unserem MDR-Service besonders leicht zu machen, führen wir gemeinsam ein Onboarding durch. Dabei klären wir, welche Ihrer Endgeräte wir beobachten und wie unsere Reaktionen auf Angriffe erfolgen sollen. Wir rollen gemeinsam die Agents auf Ihren Geräten aus. Testen Sie jetzt einfach, ob Managed XDR zu Ihnen passt.